Gerne auch 101, 102, … Gerne möchte ich auch als Hundertjähriger noch ein paar schöne Jahre erleben. Jedenfalls ist das der Plan, den ich mit www.methusalex.de verfolge. Nach heutigem Stand sind es noch 61 Jahre und ein paar Tage, bis es soweit ist. Es liegt also noch ein langer Weg vor mir. Ein gutes Drittel meines Lebens bis zu meinem 100. Geburtstag habe ich also schon verlebt.

Von nun an werde ich alle Interessierten daran teilhaben lassen. Wer lange leben will, sollte eine Aufgabe haben. Und dieser Blog ist eine lohnenswerte Aufgabe. Naja, Spaß beiseite: An Aufgaben mangelt es mir nicht, ich habe auch so schon ordentlich zu tun. Das Projekt methusalex.de finde ich aber so spannend, dass ich ihm gerne Zeit widme. Ich bin wahrscheinlich noch gespannter als die Leserinnen und Leser, wohin die Reise mit dem Projekt methusalex.de hingeht. Um ehrlich zu sein: Ich weiß es selbst noch nicht. Bin mir aber sicher: Dieser Blog lohnt sich für mich und für euch!

Ich werde euch daran teilhaben lassen, mit welchen Strategien ich bis ins hohe Alter gesund, schlank und stark bleiben möchte. Und damit meine ich nicht nur körperliche Kraft, sondern auch mentale Stärke und geistige Fitness.

Als Leserinnen und Leser seid ihr also Teil eines menschlichen Experiments. Es ist ein Selbstversuch und ich bin das Versuchskaninchen. Ihr werdet verfolgen können, was mich auf meinem Weg weiter bringt. Und was mir Steine in den Weg legt. Vielleicht wird es später auch die Möglichkeit geben, hier eine Wette einzugehen: schaffe ich es? Oder sterbe ich früher? Und woran? Und warum?

Der Weg ist das Ziel. Das hier ist eine Prophezeiung, die sich hoffentlich selbst erfüllt. Und dieser Blog ist ein Mittel zum Zweck.

Alt zu werden macht wohl nur Spaß, wenn man auch geistig fit dabei bleibt. Und wie könnte man sich wohl besser geistig fit halten, als durch die Pflege einer eigenen Webseite? Hier werde ich auch noch gebraucht und kann hier weiter an meiner Seite arbeiten, wenn ich schon in Rente gegangen bin.

Nachhaltig und von Dauer
Hier ist also alles Langfristigkeit ausgelegt. Es soll ja nicht nur mir gut gehen. Bzw. wie soll es mir gut gehen, ohne dass es auch der ganzen Welt gut geht und die Probleme des Planeten gelöst werden? Alles bedingt einander.

Bitte verzeiht mir, wenn es hier ganz gemächlich voran geht. Ich gehe einem Beruf nach, bin bei der Feuerwehr aktiv und lebe in einer glücklichen Beziehung mit drei Kindern. Mit der Zeit kommt aber bestimmt einiges zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.